100km-Strecke 2018

Die 100km-Runde ist sowohl die abwechslungsreichste als auch die anstrengendste Variante für unsere Asphaltjäger. Von attraktiven Sehenswürdigkeiten über hügeliges Terrain bis hin zu schnellen Streckenabschnitten ist für jeden Rennfahrer etwas dabei. Vorbei am Völkerschlachtdenkmal verlasst ihr die Stadt Leipzig mit Ziel Markkleeberger See. Mit herrlicher Sicht auf den See lasst ihr den Kanupark rechts liegen und fahrt Richtung Süden zum Störmthaler See.

Am Westufer des Störmthaler Sees geht es in das ehemalige Braunkohlegebiet rund um Espenhain und von dort über Pötzschau nach Belgershain und Dreiskau-Muckern. Wieder in Güldengossa und am Kanupark angekommen, absolviert ihr die Runde um den Störmthaler See mit den Ortschaften Pötzschau, Belgershain und Dreiskau-Muckern ein zweites Mal.

Anschließend führt euch die Strecke über Güldengossa und durch die historischen Gebiete der Völkerschlacht von 1813 zurück in die Messestadt, wo ihr schon bald das eindrucksvolle Denkmal wiederseht. Die letzten knapp 1,5 Kilometer führen euch dann leicht bergab in Richtung Ziel.

Ortsdurchfahrten

Leipzig – Liebertwolkwitz – Güldengossa – Pötzschau – Mölbis – Trages – Kömmlitz – Oelzschau – Belgershain – Oelzschau – Dreiskau-Muckern – Güldengossa – Pötzschau – Mölbis – Trages – Kömmlitz – Oelzschau – Belgershain – Oelzschau – Dreiskau-Muckern – Güldengossa -Liebertwolkwitz – Leipzig

Höhenprofil